Sie befinden sich hier:

Das Wappen der Gemeinde

Am 10.06.1985 hat die Bezirksregierung in Koblenz die Genehmigung zum Führen des Wappens der Ortsgemeinde erteilt.

Hier der Wortlaut der Urkunde:

"Aufgrund des § 5 Abs. 1 der Gemeindeordnung in Verbindung mit § 2 der dazu ergangenen Durchgangsverordnung und dem Beschluß des Ortsgemeinderates Nieder Kostenz vom 23.04.1985 erteilen wir hiermit der Ortsgemeinde Nieder Kostenz, Rhein-Hunsrück-Kreis, die Genehmigung. das nachfolgend näher beschriebene Wappen zu führen:
In gespaltenem Schild vorne das blau goldene Schach, hinten in Silber unter einem blauen schrägliegenden Wellenbalken ein schwarzes Wasserrad.
Koblenz, den 10.06.1985 Bezirksregierung Koblenz Az: 100 - 08 Stempel Unterschrift"

Erklärung:

Das Wappen hat die Form eines Schildes, welches in der Mitte senkrecht gespalten (aufgeteilt) ist. Das blaugelbe Schach der linken Schildhälfte erinnert an die vordere Grafschaft Sponheim; von 1248 - 1437 waren die Grafen der vorderen Grafschaft unsere Landesherren. Sie führte das blaugelbe Schach schon in ihrem Wappen. Auf der rechten Schildhälfte ist auf silbernem Untergrund das blaue Band des Kyrbaches und ein schwarzes Mühlenrad dargestellt. Es soll auf die Lage des Dorfes am Kyrbach und seine drei alten Mühlen hinweisen, auf die bereits 1438 erwähnte sponheimischen Eichenmühle, die Basten- oder Schlemmersmühle und die Minnigs- oder Ulrichsmühle.

Gemeinde Nieder Kostenz

Harald Gewehr
Oberdorf 2a, 55481 Nieder Kostenz

Tel. 06763 - 30 77 47
info@niederkostenz.de